Archiv für September, 2011

Zwei Menschen. Eine Liebe. Ein Tanz.

Veröffentlicht: 27. September 2011 in höhöhö, Nice!
Schlagwörter:, , ,

 

Am 16. September war es soweit. An einem wunderschönen sonnigen Freitagnachmittag wurde nach monatelangen Planungen und Vorbereitungen (wovon Frau S. den größeren Teil bewältigte) zur Trauung ins Standesamt Esslingen geladen.

Zahlreiche Gäste erschienen um uns zu beglückwünschen und diesen besonderen Tag zum schönsten in unserem Leben zu machen. Und natürlich um ordentlich mit uns zu feiern. Schließlich mussten wir beide ja mit einer berauschenden Feier diesen neuen Lebensabschnitt beginnen. Und wer uns kennt, weiß dass auch wir hin und wieder für Überraschungen gut sind und so haben Frau S. und ich in nahezu aller Heimlichkeit einen Tanz vorbereitet, der auch unseren lieben Gästen lange in Erinnerung bleiben wird. Ein handeslüblicher Brautwalzer kam da ebensowenig in Frage, wie ein anderer Standardtanz…

Advertisements

Ich weiß, ich weiß… als VfB-Fan sollte ich lieber nix sagen. Und ich bin auch realistisch und weiß, dass der für den VfB obligatorischen Hinrundenabsturz noch kommen kann (die Hinrunde ist ja noch lange), aber trotzdem und weil ich da auch immer durch musste, dieser Hirnfurz musste einfach raus. Er ist zu gut um ihn nicht zu bringen. 🙂

Neue Airline mit neuer Kampagne:

Qualitätsarbeit made in Thailand

Veröffentlicht: 8. September 2011 in ... doof!
Schlagwörter:, , ,

Während dem Thailand-Urlaub letztes Jahr im Oktober hatte ich mir einen Zahn zur Hälfte ausgebissen. So krass, dass ich damals noch in Thailand in die Zahnklinik musste. Ich war da schon absolut von dieser Klinik beeindruckt (Bangkok-Hospital). Ich hatte den Eindruck, dass sich einige Kliniken in Deutschland in Punkto Erscheinungsbild, Modernität und Service eine Scheibe abscheiden könnten.

So kam es also, dass ich eine PROVISORISCHE Zahnfüllung erhalten habe, die ich dann nach meiner Rückkehr in Deutschland durch einen Stift, bzw. Krone ersetzen lassen sollte. Das habe ich bislang aber leider versäumt (jaja, sagt jetzt nix *gg*), und es kam mir auch nur noch sporadisch in den Sinn, da die Füllung perfekt war und keine Probleme gemacht hatte. Bis heute mittag.

Ich aß gerade ein Stückchen Schokolade, als es auf einmal krachte. Und da hatte ich auch schon die Füllung erst auf der Zunge und dann in der Hand. Dafür dass es eine provisorische Füllung war hat sie jetzt doch sehr lange gehalten, fast ein Jahr. Das nenne ich mal Qualität. 😀

Die Krönung an der Sache ist, jetzt gibt es wohl endlich die Krone.

Schlechter Lauf beim Biereinkauf

Veröffentlicht: 6. September 2011 in ... doof!, ... und ich so: hä?
Schlagwörter:, ,

Scheiß auf Überraschungseier oder Thriller! Wenn ich Spannung und Nervenkitzel suche, reicht es derzeit völlig aus, Bier zu kaufen. Egal ob Sixpack oder Kasten. Ich glaube, der schlechte Lauf begann mit der Wasser-Becks-Flasche.

Seither häuften sich die skurrilen Ereignisse. Vor ein paar Wochen packte ich eine Bügelflasche in den Kühlschrank, ausgelaufen, Kühlschrank halb voll, Flasche halb leer. Gemeckert, geputzt. Und wenige Tage ist es erst her, dass ich eine andere Flasche Bier in den Kühlschrank legte und die mir ebenfalls wieder den Kühlschrank vollsiffte. Dieses mal war es eine mit so einem neuartigen Verschluß zum abreissen. Mittlerweile habe ich echt Spannung, Spiel und Beschäftigung wenn ich ein Bier kaufe. Spannung, ob die Flaschen dieses mal dicht sind, Spiel beim Bierflaschen-in-Kühlschrank-Tetris und Beschäftigung beim aufputzen, sollte die Flasche mal wieder den Inhalt einer fremden Bestimmung zuführen.

Die sind doch alle nicht mehr ganz dicht!