Archiv für August, 2010

Wenigstens gab es Maultaschen!

Veröffentlicht: 30. August 2010 in ... doof!

Stimmung heute: nölig.

Warum? Gute Frage.

Liegt es am permanenten Pisswetter? Eher nicht, immerhin haben wir das jetzt schon lange genug, um sich dran zu gewöhnen. Oder daran, dass ich heute morgen zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder langärmelig aus dem Haus bin, ich aber trotzdem hin und wieder fröstele? Liegt es am bevorstehenden Umzug und der damit verbundenen Rennerei bis alles organisiert und erledigt ist? Auch das schließe ich aus, immerhin freue ich mich ja tierisch auf die uns bevorstehende Zeit in der gemeinsamen Wohnung. Oder ist es das latente Kopfweh, das mich hin und wieder beschleicht? Oder die Tatsache, ab morgen kein Auto mehr zur Verfügung zu haben? Ich weiß, es geht sehr gut ohne, aber wenn man sich mal daran gewöhnt hat, verzichtet man nur ungern darauf. Oder ist es einfach nur, weil Montag ist?

Keine Ahnung, aber immerhin gabs Maultaschen zu Mittag.

Die Tatsache, dass auch die mir heute nicht wirklich geschmeckt haben und ich auch nicht irgendwie nen Hunger drauf hatte, lassen wir jetzt einfach außen vor. Dennoch, das will was heißen. Ich werde jetzt vor dem Umzug doch hoffentlich nicht noch krank. Das wäre dann wirklich ein Grund, nölig zu sein.

Advertisements

3 Zimmer, Küche, Bad

Veröffentlicht: 17. August 2010 in höhöhö, Nice!

Zuerst einmal: Wohnungssuche ist ein Arschloch doof!

Aber: Endlich hat es sich ausgesucht. Frau S und ich bewohnen ab Ende September 74 schicke, frisch renovierte Quadratmeter in einem schmucken Städtchen im Großraum Stuttgart. Was war das für eine Rennerei bis dahin. Zeitungsannoncen studiert, X Telefonate geführt, selber Anzeigen aufgegeben, Wohnungen besichtigt (bis zu 5 Stück am Tag) und nie war DIE Wohnung dabei. Dann aber, eines Tages, stand sie vor uns, bzw. wir vor ihr. Aber es war lange nicht sicher, ob wir diese tolle Wohnung auch bekommen, weil: Katze.

Der Vermieter ist aber ein netter und so ließ er mit sich reden. Ist auch nicht gerade selbstverständlich. In einem persönlichen Gespräch ließen sich eventuelle Zweifel aber schnell ausräumen und am Ende stand die Zusage, dass wir die Wohnung bekommen.

Innen ist alles fertig, auf einem modernen Standard und außen wird auch noch alles neu gemacht. Heißt zwar, dass wir Anfangs auf einer Umgebungsbaustelle wohnen, aber das juckt uns ehrlich gesagt auch nicht wirklich. Ist ja absehbar und am Ende wird alles schön und neu sein.

Wie wir das jetzt genau mit dem Umzug regeln, müssen wir noch sehen. Mit diesem Umzugshelfer wird das aber kein Problem sein, hat er doch auch noch zwei Arme frei, auf denen er jeweils 3 Kisten aufeinander gestapelt balancieren kann…

Noch einmal Danke an euch alle fürs Daumendrücken, Mitfiebern und die Mithilfe bei der Wohnungssuche.

Weitere Bilder folgen! 🙂