Archiv für August, 2011

Verfluchtes Zeitmanagement…

Veröffentlicht: 17. August 2011 in ... doof!, Hard Working Men

Ich weiß, ich bin schon laaange überfällig mit einem neuen Eintrag. Ich will mich auch gar nicht irgendwie rausreden.

Aber in letzter Zeit hat es mir hinten und vorne an Zeit gemangelt, und wenn ich mal ein paar Minuten oder Stunden Zeit hatte, habe ich diese lieber mit meiner zukünftigen Frau verbracht, denn diese musste in letzter Zeit aufgrund meines mangelhaften Zeitmanagements zurückstecken. Und wenn ich danach dann Zeit hatte, fehlte mir die Muse oder ein guter Einfall für einen Eintrag…

In den letzten viereinhalb Wochen hatte ich gleich vier Projekte auf einmal abzuarbeiten, aber die habe ich mir zum Teil auch selber aufgeladen. Und es waren schöne Projekte, die mir riesigen Spaß bereitet haben. Nur: Gemacht werden mussten sie.

Dazu habe ich die Frequenz meiner sportlichen Betätigung enorm erhöht.

Und ich gebe zu, zu einem nicht ganz unerheblichen Teil sind auch Fratzenbuch und Google+ daran schuld, denn Fundstücke, skurrile Alltagsmomente oder sinnfreie Gedankengänge werden dort halt mal eben veröffentlicht und finden bei mir dann nicht immer den Weg hierher…

Jetzt geht die stressige Phase der Hochzeitsvorbereitung nochmal kurz auf den Zenit, danach habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit. Ich arbeite nämlich gerade nebenher noch an einem Eintrag, der ganz allein für hier bestimmt ist. Das Dauert aber noch, ist nämlich so ähnlich wie die Erbauung Roms oder einen Antrag für egal was bei einem deutschen Amt zu stellen: Geht nicht an einem Tag!

Dann war da ja auch mal wieder ein Picture-my-day-Day. Ich hatte mir fest vorgenommen, daran teilzunehmen, und ihn dann doch vor lauter Geburtstagsvorbereitungen für einen großartigen 60. Geburtstag dann doch wieder vergessen. Somit gibt es hier wider fester Pläne doch keine Fotos von meinem Freitag, den 12. August 2011. Aber beim nächsten PmdD bin ich wieder dabei, versprochen.

Und all diesen Streß hat meine bald-Frau, Frau S., mitmachen müssen. Fast jeden Abend saß ich am Laptop und habe gearbeitet und hatte nur wenig Zeit für sie. Doch jetzt ist diese Phase vorbei, wir widmen uns jetzt voll uns ganz den letzten Details der Hochzeitsvorbereitungen und freuen uns ganz doll auf diesen bestimmten Moment und die Zukunft danach. Für die Geduld, die sie aufbringen musste, kann ich mich nur bedanken. Eine wundervolle Frau hab ich da an meiner Seite. 🙂

Euer Joppy