Archiv für Mai, 2010

Nur ein Wort

Veröffentlicht: 20. Mai 2010 in Uncategorized

Wenn zwei Menschen sich gefunden haben, sich lieben, respektieren und schätzen, dann kommt irgendwann die Zeit, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

In dieser romantischen Idylle, oben auf dem Colosseo-Bogen, mit einer roten Rose, zwei Gläsern Prosecco an einem weiß gedeckten Stehtisch und mit Blick auf die musikalisch untermalten Wasserspiele und auf ein leuchtendes Herz, sagte Frau S:

JA!


Advertisements

Maulwürfe in Aktion

Veröffentlicht: 14. Mai 2010 in Hard Working Men, Joppy on tour, Verschiedenes
Schlagwörter:, ,

Es plätschert, es sprudelt und es wächst… die Teichanlage mit Bachlauf im heimischen Garten. Hier ein paar Fotos des Fortschritts. Für meine Eltern, vor allem aber für meinen Bruder und für jeden den’s interessiert. 🙂

Ein großes Loch und sonst nichts: Der Anfang von Allem.

Viele Arbeitsstunden und Mühen später

Und weiter gehts mit der Mauer ringsum.

Und Wasser marsch!

... läuft!

Jetzt nur noch ein paar Feinarbeiten, alles bepflanzen und fertig. Dann gibts wieder ein Bild davon. 🙂

Was war das denn für ein Spieltag?

Zuerst wollte ich im beschaulichen Aichtal den vorletzten Spieltag anschauen. Also ab mit Frau S. in ein Lokal – die alte Molkerei – wo SKY gezeigt wurde. Sie war so lieb, nur wegen mir dahin zu gehen, hat mich aber gleich vorgewarnt, dass Fussball im Aichtal assi ist. Direkt nach Einmarsch schon die Bestätigung: Keine Konferenz, nur VfB. OK, Schade, aber was solls. Nach 25 Minuten dann schon kurz vor Nervenschluß bei mir. In allen anderen Stadien geht die Post ab, 10 Tore in 25 Minuten, während der VfB sich mehr oder weniger schlafend über den Rasen manövriert. Hinter uns und neben uns nur Idiotenpack. Sprüche und Dummgelaber ohne Ende. Von „Scheißneger“ (zu Bancé) bis „Drecks-Chancentod“ (Marica) war alles dabei… 3 Minuten vor Halbzeit war für mich dann Feierabend. Das wollte ich mir und vor allem meinem Schatz nicht weiter antun. Wie um alles in der Welt kann man stur beim VfB-Spiel bleiben, wenn woanders der Bär steppt und über Abstieg (Hertha), Nichtabstieg (Freiburg) und Meisterschaft (Bayern) entschieden wird?

Nuja, war mir letztendlich wurscht, hab zu Hause dann schön in aller Ruhe, ohne unqualifizierte Kommentare auf 90elf den Fussballfreuden gefrönt. 6:1 für Hannover, Respekt. 4:0 für den HSV – geht ja doch noch. Der VfB schafft nach 70 verpennten Minuten und zwischenzeitlichem 2:0 Rückstand gegen Mainz doch noch ein 2:2 – Europa-Liga ist also noch drin. Und das Beste am ganzen Spieltag: CACAU VERLÄNGERT BIS 2013. Hat der Horsti doch nochmal ein paar Eurofünfzig locker gemacht – sehr schön! Aber das war noch lange nicht das Ende der guten Nachrichten: Hertha steigt ab, Freiburg nicht und Schalke wird mal wieder nicht Deutscher Meister. DANKE, Bayern. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals für Bayern sein würde, aber wenn man die Wahl zwischen Bayern oder Schalke hat, dann geht das einfach nicht anders.

Aber nach allem was da heute so los war, riecht das schwer nach Sportschau heute Abend. Vor allem würde es mich interessieren, wie Hannover und der HSV wieder zu so etwas wie Fussball zurückgefunden haben. Und ganz ehrlich, der kleine, fiese Dreckskerl in mir möchte auch Herthas Niedergang und Schalkes 53. Nichtmeisterschaft sehen… *hrhr*

Und nächsten Samstag, das ist sicher, schaue ich entweder irgendwo in einem heimischen SKY-Wohnzimmer oder im Amadeus in Stugi-Ost. Auf jeden Fall Konferenz. Und mit intelligenterem Publikum. Frau S zuliebe (Schatz, fang hier bitte keinen Streß an) kam der „Scheißneger“-Idiot nur mit nem bösen Blick davon. Beim nächsten mal wäre mir auch die freundliche Bitte egal gewesen. Sowas kann ich ja mal gar nicht ab.

Beim Verlassen der Molkerei habe ich einen aus Versehen angerempelt, der darauf ein bisschen seines Bieres über den Schoß bekommen hatte. Ich habe das gar nicht mitbekommen, aber mir wurde nachher erzählt, dass er zu S sagte „dein Freund bekommt gleich eine aufs Maul.“ Da sieht man halt auch, wie weit es mit der Intelligenz mancher Leute her ist.