Schlechter Lauf beim Biereinkauf

Veröffentlicht: 6. September 2011 in ... doof!, ... und ich so: hä?
Schlagwörter:, ,

Scheiß auf Überraschungseier oder Thriller! Wenn ich Spannung und Nervenkitzel suche, reicht es derzeit völlig aus, Bier zu kaufen. Egal ob Sixpack oder Kasten. Ich glaube, der schlechte Lauf begann mit der Wasser-Becks-Flasche.

Seither häuften sich die skurrilen Ereignisse. Vor ein paar Wochen packte ich eine Bügelflasche in den Kühlschrank, ausgelaufen, Kühlschrank halb voll, Flasche halb leer. Gemeckert, geputzt. Und wenige Tage ist es erst her, dass ich eine andere Flasche Bier in den Kühlschrank legte und die mir ebenfalls wieder den Kühlschrank vollsiffte. Dieses mal war es eine mit so einem neuartigen Verschluß zum abreissen. Mittlerweile habe ich echt Spannung, Spiel und Beschäftigung wenn ich ein Bier kaufe. Spannung, ob die Flaschen dieses mal dicht sind, Spiel beim Bierflaschen-in-Kühlschrank-Tetris und Beschäftigung beim aufputzen, sollte die Flasche mal wieder den Inhalt einer fremden Bestimmung zuführen.

Die sind doch alle nicht mehr ganz dicht!

Advertisements
Kommentare
  1. Pseudo-Ami sagt:

    Das ist aber wirklich komisch 😦 Du scheinst es echt magisch anzuziehen 😉 Mir ist noch nie eine Bierflasche im Kuehlschrank ausgelaufen. Aber du hast auch andere Mengen als ich ;-)))

  2. new woman sagt:

    na, versuch‘ s mal mit „stellen“ statt „legen“, dann laufen die nicht so gut aus……..
    oder trink sie leer bevor sie auslaufen können

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s