Mit ‘S-Bahn’ getaggte Beiträge

Es gibt sie zwar schon länger und so manchem sind sie wahrscheinlich bereits aufgefallen, aber hier kommt jetzt ein Kompendium über sie: Die Lebensformen in öffentlichen Bereichen. Eine groß angelegte Feldstudie brachte mir Erkenntnisse, über die ich mich zwar schon lange gewundert habe, sie aber nie vollständig in ihrer Tiefe verstehen konnte. Bis heute. Heute zeigten sich alle dieser Spezies auf einmal. Es ging schon morgens im Bus los, zog sich durch die U- und S-Bahn und selbst auf den Rolltreppen konnte ich sie in voller Pracht mit ihren ganzen Eigenheiten und Verhaltensmustern beobachten.

(mehr …)

Advertisements

Fehlstart? Mitnichten!

Veröffentlicht: 15. Dezember 2009 in Verschiedenes
Schlagwörter:, ,

Ein komischer Wochenstart bislang.

Gestern, also am Montag, ließ sich erst einmal mein Büro-Rechner nicht anmelden. Dann gabs endlich die Lösung für das Problem und ich konnte so lange wenigstens etwas arbeiten, bis die Kiste wieder abstürzte. Hochfahren, wieder anmelden – Fehlanzeige. Gleiche Prozedur also nochmal und weitergemacht. Nachdem mir die Kiste um halb fünf dann das vierte Mal abgeschmiert war, ging ich frei nach „Rutsch mir doch den Buckel runter“ nach Hause.

Tim bekam derweil eine SMS, die nach der Hälfte des Textes nur noch aus „□□□□□□“ bestand. Hmm…

Der Laptop der lieben S zickte ebenfalls rum…

Als Highlight nahm mein Handy am „Tag der crazy Elektronikkacke“ Teil, in dem es einfach so für eine Weile keine Netzverbindung hatte.

Heute morgen, ich war gerade zur Haustüre raus, rief Toddy mir an, an meiner U-Bahn-Strecke wurde ein Fussgänger von der Bahn angefahren und die würde jetzt nicht mehr fahren. Ich also an die andere Linie gewackelt, dort dann die Durchsage vernommen, dass die andere wieder normal fahren würde. An der nächsten Möglichkeit dann Umstieg. Die andere kam zwar – aber mit Verspätung. Am Hauptbahnhof kam dann die nächste S-Bahn ebenfalls später, ganze 7 Minuten… ergo: Bus verpasst und ne halbe Stunde später als sonst im Büro. Nuja, kommt vor…

Nichtsdestotrotz: Heute ist ein schöner Tag. Eine bei uns eher weniger beliebte Kollegin ist heute den letzten Tag hier… keine Angst, ich gönne niemandem die Arbeitslosigkeit – sie hat ne andere Stelle gefunden. Soll sie dort weiterkrawallen, da ist es mir dann wurscht… 🙂